Nachsorge

Wie nach allen Operationen sollte man sich auch nach einem Facelifting viel Ruhe gönnen und dem Körper ausreichend Zeit geben, sich zu erholen. Um Komplikationen unmittelbar nach der OP auszuschließen, empfiehlt es sich, für zumindest ein bis zwei Tage in der Praxis bzw. Klinik zu bleiben.

In der Praxis von Dr. Dr. Siessegger stehen hierfür spezielle und modern eingerichtete Patientenzimmer bereit, die eine 24-stündige Überwachung gewährleisten.

Verhaltensregeln nach der OP:

  • In den ersten 24 Stunden sollte der Patient überwiegend mit aufrechtem Oberkörper liegen.
  • Am Tag nach dem Facelift sind kleinere Spaziergänge angebracht und ratsam.
  • Kühlende Maßnahmen beschleunigen in den ersten 48 Stunden das Abschwellen.
  • Einige Tage ist jedoch mit blauen Augenrändern zu rechnen.
  • In der ersten Woche nach dem Facelift sind größere Blutdrucksteigerungen zu vermeiden. Heißes duschen, ausgiebige Haarwäsche und größere körperlichen Anstrengungen sollten unterbleiben.
  • Nach der Entlassung aus der Praxis bleibt der Patient mit dem Operateur in engem Kontakt.
  • Nach etwa 7 Tagen ist die Heilung soweit fortgeschritten, dass erste Fädchen entfernt werden können.
  • Nach etwa 2 bis 3 Wochen sind die postoperativen Beeinträchtigungen i.d.R. abgeklungen.
Nachsorge

Haben Sie Fragen zum Facelifting?
Melden Sie sich einfach in meiner Praxis in Köln.
Gerne vereinbare ich mit Ihnen ein unverbindliches Erstgespräch.
Telefon: 0221 880 9 800
Ihr, Dr. Dr. med. Matthias Siessegger